In der kommenden Woche steht das Masters Tournament an. Wieder ein Major, das ohne jubelnde Fans auskommen muss. Wie wichtig die Unterstützung der Fans im Golfsport ist, zeigt sich durch ihre Abwesenheit aufgrund der Corona-Pandemie besonders stark.

Noch immer hat das Corona-Virus uns fest im Griff. Bei einigen Turnieren der Profi-Touren werden langsam wieder Fans zugelassen – eine große Motivation für die Spieler. Brandt Snedeker zeigte sich zuletzt besonders erfreut über die Rückkehr der Zuschauer zu den Turnieren. Nach seiner erfolgreichen ersten Runde bei der Houston Open betonte er gegenüber der PGA: „Es ist ein wichtiger Grund, warum ich heute so gut gespielt habe. Ich liebe es, die Fans hier draußen zu haben.“

Justin Rose: „Wir vermissen die Fans.“

Besonders bedrückend empfanden es die Spieler der PGA Tour bei der Charles Schwab Challenge, dem ersten Turnier nach der Corona-Pause. Justin Rose brachte es in einem Interview auf den Punkt: „Es fühlt sich irgendwie wie eine Wettkampf-Übungsrunde an. Eines ist offensichtlich – wir vermissen die Fans. Sie sorgen definitiv für eine Menge Energie und Atmosphäre.“

Kein Jubeln, kein Applaudieren der Fans, die sich rund um die Grüns bei den Profi-Turnieren tummeln. Und dabei ist die Reaktion der Zuschauer so wichtig. So mancher Golfer erfuhr von seinem Erfolgserlebnis durch das Jubeln der Fans schon, bevor er es überhaupt sah.

Auch Tiger Woods musste nach seiner fünfmonatigen Pause feststellen, dass sich die Stimmung auf den Plätzen der Tour geändert hat. „Es fehlt die Begeisterung der Fans. Die Jungs sagen, es sei eine ganz andere, eine ruhige Welt.“, so der 15-fache Major-Sieger vor Beginn des Memorial Tournament im vergangenen Juli.

Keine Fans – Keine grünen Jacketts beim Masters

Und auch beim Masters Tournament vom 12. bis 15. November wird die Präsenz der Zuschauer fehlen. Die Mitglieder des Augusta National Golf Club sind sich nicht einmal sicher, ob sie die grünen Jacketts während des Turniers tragen, berichtete Golfdigest zuletzt.

Die einheitlichen grünen Jacketts dienen insbesondere der Orientierung der Fans. Wenn sie Fragen bezüglich des Turniers oder des Platzes haben, können sie schneller die Mitglieder des Clubs identifizieren und nach Hilfe fragen. Dies scheint hinsichtlich der Absenz der Zuschauer nicht von Nöten.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.