Die European Tour reist in dieser Woche nach Gran Canaria, wo Schräglagen, ondulierte Grüns sowie zwei ganz unterschiedliche Landschaftspanoramen im Meloneras Golf bereits auf sie warten.

In Deutschland erfüllt der April derzeit sein Klischee und lässt es nicht so richtig warm werden. Für die Spieler der European Tour sieht das in dieser Woche ganz anders aus. Raus aus dem kalten Österreich, wo am vergangenen Wochenende die Austrian Golf Open ausgetragen wurden, und ab auf die Insel. Gran Canaria steht auf dem Programm und die Anlage Lopesan Meloneras Golf lädt zum Träumen ein.

Für die Spieler bleibt dafür zwar keine Zeit, dennoch können auch sie während der Runde die außergewöhnliche Kulisse genießen. Der Kurs erscheint als grüne Oase in einer recht kargen Landschaft und hält sowohl an den ersten neun als auch an den letzten neun Löchern etwas Seltenes für die Spieler bereit.

Vulkangebirge und Atlantischer Ozean in einem

Während die Löcher eins bis neun mit Blick auf das Vulkangebirge zwischen Palmen im Landesinneren liegen, offenbart die Back Nine ein ganz anderes Panorama: Die letzten neun Löcher spielen die Golfer entlang der Atlantik-Küste. Dabei bieten kleine Städte und Dörfer eine malerische Kulisse.

Wer nicht gerade inmitten eines professionellen Turniers steckt, kann auf dem Golfplatz gut zur Ruhe kommen und sich nach schlechten Schlägen einen Moment Zeit nehmen, um den Ausblick zu genießen. Vor allem die Schräglage der Fairways kann den ein oder anderen Spieler sicherlich leicht an seine Grenzen bringen.

Hüglige Landschaft fordert Kondition

Nicht nur für den Lauf des Balles ist die hüglige Landschaft der Anlage auf Gran Canaria fordernd, auch die Kondition wird dort an einigen Stellen ordentlich auf die Probe gestellt. Ein Cart oder zumindest ein Trolley bieten sich deshalb in jedem Fall an.

Mit Blick auf die Grüns stellt man schnell fest, dass diese recht groß sind. Es wäre allerdings zu schön, wenn es dabei keinen Haken geben würde. Die großen grünen Flächen des Meloneras Golf sind alles andere als eben und das Putten wird dort deutlich erschwert. Welcher Spieler der European Tour dort dennoch überzeugen kann, wird sich am kommenden Wochenende im Rahmen der Gran Canaria Lopesan Open zeigen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.