Golf spielen lernen #8: Wie beschleunigt man sein Golfspiel?

Golf spielen lernen #8: Wie beschleunigt man sein Golfspiel?

Sechs Stunden für 18 Löcher und eine Reihe von Probeschlägen. Leider keine Seltenheit auf den meisten Golfplätzen. Lange an einem Loch zu stehen und zu warten, bis man spielen kann, oder sich durch wartende Mitspieler unter Druck gesetzt zu fühlen, ist nicht besonders motivierend. Die gute Nachricht: Dies lässt sich vermeiden.

Es gibt einfache Möglichkeiten und wertvolle Tipps, um sein eigenes Golfspiel zu beschleunigen. Laut der neuen Golfetikette des DGV von 2019 hat ein Spieler für seinen Abschlag maximal 40 Sekunden Zeit.

Pre-Shot-Routine

Eine Routine zu finden, um sich auf einen Schlag vorzubereiten, ist enorm wichtig für ein erfolgreiches Golfspiel. Man sollte nicht zu oft den Schläger umsetzen, um seine Golfkollegen nicht lange warten zu lassen. Mit zwei bis drei Probeschlägen kann man sich gut vorbereiten, um ein Gefühl zum Boden zu bekommen und sich die Flugbahn des Balles vorzustellen. Bei jeder Golfrunde und auch auf Profitouren sind 40 Sekunden das Maximum für einen Abschlag. Bestenfalls sollte man noch schneller abschlagen können.

EIn Golfer steht im Sandbunker und schlägt den Ball ab neben ihm fliegen Sandkörner
Der Bunker sollte nach dem Schlag immer zurück in den Ausgangszustand gebracht werden.

Man sollte sich merken, wo der Ball ungefähr gelandet ist. Durch einen markanten Punkt kann man sich besser orientieren und verschwendet nicht zu viel Zeit für die Ballsuche. Falls der Golfball innerhalb von fünf Minuten nicht gefunden wird, muss er laut Golfetikette durch einen neuen Ball ersetzt werden. Aus diesem Grund sollte man immer einen Ersatzball parat haben.

Nicht aufhalten lassen

Diskussionen oder Gespräche sollten lieber auf dem Weg zum nächsten Loch gehalten werden. Um immer schlagbereit zu sein, werden die Handschuhe schon während der Wartezeit angezogen. Auch Schläger, Golfball und Tee sollten schon griffbereit liegen.

Trotz der Eile muss man nicht in Hektik geraten. Stresst man sich zu sehr, gelingt nicht jeder Schlag wie geplant. Schließlich verlangsamt ein Schlag in den Bunker das Spiel noch weiter. Ist man etwas langsamer als ein nachfolgender Golfer, kann man diesen auch mal überholen lassen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.