Am vergangenen Sonntag eröffnete der Golfpark Strelasund seine neue Footgolf-Anlage, die nun für noch mehr Spaß in dem im Küstenvorland Mecklenburg-Vorpommerns gelegenen Resort sorgen soll. Bei dem Design der Kurse hat sich der Architekt David Krause etwas ganz besonders Heimatliches überlegt.

Auf den 18 Bahnen des 72-Par-Meisterschaftsplatzes „Mecklenburg-Vorpommern“ des Golfpark Strelasund finden sich die Spieler auf einer Reise durch Mecklenburg-Vorpommern wieder. Typische Teile des Bundeslandes wie Rügen, Fischland-Darß-Zingst und Müritz werden dort widergespiegelt. Also prägen sanfte Hügel, großzügige Grüns und Wasserhindernisse das Bild der Anlage.

Grüns auf dem Golfkurs des Golfpark Strelasund
Foto: Golfpark Strelasund

Und auch der „Strelasund – Inselcourse“ (71 Par) kam daneben nicht zu kurz: Namen der Inseln und Halbinseln des Strelasundes zieren die Schilder der 18 Bahnen. Dank der individuell gestalteten und stark ondulierten Grüns sowie drei großer Wasserhindernisse sind dort Taktik und Genauigkeit gefordert.

Golf und Urlaub an der Ostsee

Man muss nicht immer Fortgeschrittener oder Profi sein, um auf den Golfplätzen abschlagen zu können. Und genau da setzt auch der Golfpark Strelasund an und beherbergt deshalb eine hauseigene Golfschule, in der Interessierte in einem breitgefächerten Kursprogramm die Platzreife erlangen oder das Handicap verbessern können.

Wer während seines Aufenthalts im Golfpark Strelasund allerdings einfach seine Runde drehen möchte, kann das auch ohne Kursangebote tun. Das Besondere an dem Resort ist, dass alles in unmittelbarer Nähe zueinander ist. So können die Besucher das Golfen mit einem Urlaub verbinden. Einchecken können die Reisenden in dem Golfhotel, womit der Golfpark bei dem ein oder anderen Golfer sicherlich einen großen Pluspunkt hat.

Spa- und Wellnessbereich verleiht Extra-Entspannung

Denn nur selten lässt sich der Komfort finden, dass keine lange Anfahrt vom Hotelzimmer zur Anlage erforderlich ist. Außerdem bietet der Ort eine greifbare Nähe zum Wasser, wodurch einem Golf- und Familienurlaub doch kaum noch etwas im Wege steht. Die frische und salzige Ostseeluft bringt in Kombination mit einem einzigartigen Golferlebnis die Entspannung, nach der Urlauber sich sehnen.

Pool im Wellnessbereich des Golfpark Strelasund
Foto: Golfpark Strelasund

Auch abseits des Platzes sorgt der Golfpark mit seinem Wellnessbereich für ausreichend Entspannung. Die Kombination aus erholsamen und gleichzeitig sportlich aktiven Tagen lockt jährlich zahlreiche Besucher ins Küstenvorland Mecklenburg-Vorpommerns.

Titelbild: Golfpark Strelasund

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.