Herman gewinnt Wyndham Championship, Malnati verpasst FedExCup

Herman gewinnt Wyndham Championship, Malnati verpasst FedExCup

Der US-Amerikaner Jim Herman sichert sich mit einem Gesamtergebnis von 259 (-21) den Sieg der Wyndham Championship 2020. Mit einem hervorragenden Spiel überspringt er 138 Plätze und steigt mit dem 54. Rang in die Play-offs des FedExCups ein. Es ist der größte Sprung bei einem Saisonfinale seit elf Jahren. Für Jim Herman bedeutet das den dritten PGA-Tour-Sieg in seiner Profigolf-Karriere.

Nach einem Bogey auf Loch 14 lag Hermann noch außerhalb der Cut-Linie. Doch der Golfer hielt dem Druck stand und landete drei Birdies auf den letzten Löchern der Runde. Auch am Finaltag gelangen ihm weitere Birdies. Der US-Amerikaner schloss die letzte Runde mit 63 Schlägen (-7) ab.

Si Woo Kim verpasst knapp den Sieg

Der Koreaner Si Woo Kim erspielte sich in der dritten Runde des Turniers mit einem Hole in One die Führung. Am Finaltag waren zwischen etlichen Birdies auch einige Bogeys dabei, die ihn letztendlich den Sieg kosteten. Herman nutzte die Chance und überholte den 25-Jährigen in der letzten Runde. Nach vier Runden landet Si Woo Kim mit 262 (-18) auf dem geteilten 3. Rang.

Der Österreicher Matthias Schwab startete nicht erfolgreich ins Turnier. Zu Beginn der zweiten Runde unterlief ihm ein Bogey. Immerhin schaffte Schwab den Cut. Am Sonntag stand letztlich ein geteilter 42. Rang.

Ein Nachmittag in der FedExCup Blase

Wyndham Clark stellt das Schlusslicht der FedExCup-Qualifizierung dar. Nach dem Cut in Runde 2 war die Championship für ihn beendet und er musste zittern. Glück für Clark, dass Peter Malnati in der letzten Runde einen Bogey und einen Doppel-Bogey schlug. Dadurch verlor Malnati seinen Platz in den Top 125, an Clark. Für diesen bedeutet das den letzten Rang in der Teilnehmerliste des FedExCups.

Foto: Getty

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.