Neben dem Ryder Cup, der in dieser Woche die Themen in der Golfwelt bestimmt, findet auf der LPGA Tour die Walmart NW Arkansas Championship Presented by P&G statt. Im vergangenen Jahr konnte Austin Ernst ihrer Siegesflaute ein Ende setzen und will den Titel am kommenden Wochenende verteidigen.

Zuletzt ging Austin Ernst beim Solheim Cup für das amerikanische Team auf die Runde, in dieser Woche tritt sie die Titelverteidigung bei der Walmart NW Arkansas Championship an. Im vergangenen Jahre gelang es der 29-Jährigen, das erste Mal seit 2014 einen Sieg auf der Tour einzufahren.

Es war ihre zweite Trophäe und die erste nach 134 Starts ohne Erfolg. Wenn sie an das Turnier zurückdenkt, weiß sie genau, weshalb sie es schaffte, sich an die Spitze des Leaderboard zu spielen. Kurz zuvor hatte sie sich bei der AIG Women’s Open 2020 auf dem fünften Rang platziert.

„Diese Major-Wochen geben dir eine Menge Selbstbewusstsein, dass du unter unterschiedlichen Bedingungen spielen und mithalten kannst“, blickt Ernst auf ihren Sieg im vergangenen Jahr zurück. Insbesondere mit ihren Putts war die US-Amerikanern zufrieden und hofft, bei der diesjährigen Austragung des Events ebenfalls wieder mit den kurzen und präziseb Schlägen überzeugen zu können.

Drei deutsche Spielerinnen im Teilnehmerfeld

Nur vier Cuts verpasste die Proette bei 27 Starts seitdem und sie gewann die LPGA Drive On Championship im vergangenen März mit 15 unter Par vor Jennifer Kupcho. Wie bei diesem Event schläft die Konkurrenz auch am kommenden Wochenende nicht. Mit Jin Young Ko, Sei Young Kim und Lydia Ko sind Top-Spielerinnen im Feld zu sehen. Letztere holte sich bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronzemedaille hinter Nelly Korda und Mone Inami.

Aus deutscher Sicht gehen Esther Henseleit, Sandra Gal und Sophia Popov im Pinnacle Country Club auf die Runde und hoffen auf Top-Platzierungen. Letztere feierte erst kürzlich den Sieg mit dem europäischen Team beim Solheim Cup.

Titelbild: LPGA Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.