Bekannt als Flaggschiff der European Tour wird die BMW PGA Championship bereits seit 1955 ausgetragen. Auf der European Tour genießt das Turnier fast schon Major-Status und begrüßt deshalb am kommenden Wochenende zahlreiche Top-Spieler. Und auch das restliche Programm des „The Festival of Golf“ hat einiges an Unterhaltung zu bieten.

Während die Saison auf der PGA Tour vergangene Woche zum Ende gekommen ist, fahren die Spieler des europäischen Pendants noch einmal richtig auf. Die BMW PGA Championship steht vor der Tür und die Tour heißt zahlreiche erstklassige Spieler willkommen.

Neben Titelverteidiger Tyrrell Hatton geben sich Tommy Fleetwood und PGA-Tour-Star Justin Rose im Wentworth Golf Club in Virginia Water im englischen Surrey die Ehre. Nachdem das Turnier im vergangenen Jahr coronabedingt ohne Zuschauer stattfinden musste, freuen sich sowohl Spieler als auch Fans nun besonders auf das bevorstehende „The Festival of Golf“.

In Golferkreisen ist man sich einig: Die Stimmung bei dem Flaggschiff der European Tour ist vergleichbar mit der bei den Majors oder dem Ryder Cup. Charity-Events, Pro-Am-Turniere sowie Live-Bands sorgen neben dem Profi-Wettkampf für spektakuläre sechs Tage.

Kein Wunder, dass sich kein European-Tour-Spieler dieses Event entgehen lassen will. Gemeinsam mit Hatton gehen Padraig Harrington und Viktor Hovland auf die Runde. Wie sich der Sieg bei einem von BMW gesponsorten Turnier anfühlt, weiß letzterer ganz genau. Erst vor zwei Monaten setzte sich der Norweger bei der BMW International Open gegen die Konkurrenz durch.

Sieg sichert Startplätze für kommende Majors

Auch Martin Kaymer meldete Ambitionen an, musste letztlich aber mit dem zweiten Rang vorliebnehmen. Auch am kommenden Wochenende wird man den Deutschen im Teilnehmerfeld sehen. Mit Maximilian Kieffer ist er der einzige deutsche Golfer, der die Reise nach England antritt. An seine Leistungen aus der vergangenen Woche will Kaymer sicherlich nicht anknüpfen, denn bei der Italian Open im Rom war für ihn nach der zweiten Runde Schluss.

Unter den Golfern dürfte das Turnier neben der einzigartigen Atmosphäre aber noch aus einem weiteren Grund besonders beliebt sein. Wer den Titel bei der BMW PGA Championship holt, sichert sich einen Platz im Teilnehmerfeld der nächsten US Open sowie die dreijährige Startberechtigung bei der Open Championship.

Titelbild: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.