Bei den Aberdeen Standard Investments Scottish Open vom 01. bis 04. Oktober 2020 sind nun doch keine Zuschauer gestattet. Golf-Stars wie Martin Kaymer, Lee Westwood und Tommy Fleetwood treten im Renaissance Club im schottischen North Berwick gegeneinander an.

Die Scottish Open sind nach der Abu Dhabi HSBC Championship im Januar das zweite Turnier der Rolex Series im Rahmen der European Tour. Ursprünglich plante die Tour für die Scottish Open eine Rückkehr der Golf-Fans auf den Platz. 650 Zuschauer sollten pro Turniertag wieder den Golf-Stars zujubeln können. Hinsichtlich der steigenden Corona-Zahlen in Schottland wurde dieser Plan nun fallen gelassen.

Österreicher Bernd Wiesberger verteidigt seinen Titel

Bernd Wiesberger, der Sieger der Scottish Open 2019, ist auch in diesem Jahr auf dem Feld und verteidigt seinen Titel gegen seine Mitstreiter. Im vergangenen Jahr konnte sich der 34-jährige Österreicher gegen den Franzosen Benjamin Hebert durchsetzen.

Lee Westwood schlendert mit einer Hand in der Hosentasche und dem Schläger in der anderen über den Platz
Golf-Star Lee Westwood ist auf dem Teilnehmerfeld der Scottish Open.

Das Feld der Scottish Open ist mit Weltklasse-Spielern wie Tommy Fleetwood und Lee Westwood besetzt. Auch John Catlin, Gewinner der Irish Open am vergangenen Wochenende, versucht sein Glück bei den Scottish Open. Mit Rasmus Højgaard und Sam Horsfield sind zwei starke Spieler der European Tour unter den Teilnehmern. Højgaard sicherte sich zuletzt die Trophäe der UK Championship und Horsfield konnte mit der Hero Open und der Celtic Classic bereits zwei Siege der Tour einheimsen.

Martin Kaymer hofft auf Titel

Die Golf-Fans dürfen sich bei den Scottish Open auch auf Martin Kaymer freuen. Der Major-Sieger ist am kommenden Wochenende unter den Teilnehmern und hofft nach langer Durststrecke auch bei diesem Turnier auf einen Sieg. Zuletzt landete er bei der UK Championship im Zuge der European Tour nach einem spannenden Finale gegen Højgaard und Justin Walters auf dem geteilten dritten Platz.

Neben Kaymer sind mit Max Kieffer und Sebastian Heisele zwei weitere Deutsche vertreten, die auf eine gute Platzierung hoffen.

Fotos: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.