Es hätte womöglich kein passenderes Event für die Rückkehr der Fans auf den Golfplatz geben können: Am kommenden Wochenende werden täglich 5.000 Fans zu der Waste Management Phoenix Open zugelassen. Es ist also an der Zeit, den Spielern am 16. Loch mal wieder ordentlich einzuheizen.

Dafür müssen sich die Fans allerdings mächtig ins Zeug legen, denn das 16. Loch des TPC Scottsdale ist für seine außergewöhnliche Stimmung bekannt. Rund 500.000 Fans strömen an dem Wochenende gewöhnlich auf die Golfanlage in der Wüste Arizonas und freuen sich besonders auf das 150 Meter lange Loch.

Denn es gleicht einer Arena, in die die Spieler unter tosendem Beifall einlaufen. 20.000 Zuschauer finden dort normalerweise Platz – an diesem Wochenende werden es nur 5.000 sein. Sowohl Profis als auch Golffans hätten sich wohl keinen besseren Ort für die Rückkehr des Publikums wünschen können.

Stadium Course sorgt für nervenaufreibende Abschlüsse

Nachdem die Menge die Spieler am 16. Loch mit Energie und Motivation versorgt hat, können sie davon an den letzten Löchern Gebrauch machen. Denn diese verlangen den Profis nochmal einiges ab. Insbesondere das 17. Loch hat es ordentlich in sich. Das kurze Par 4 mit den zahlreichen Wasserhindernissen kann denn einen im Ranking nach oben katapultieren und den nächsten gnadenlos fallen lassen.

Wem das Loch am kommenden Wochenende Glücksmomente oder Schwierigkeiten bereitet, wird sich zeigen. Die Zuschauer können sich jedenfalls auf ein großes Staraufgebot bei der Phoenix Open freuen. Webb Simpson wird im TPC Scottsdale die Titelverteidigung antreten und einige seiner Konkurrenten wollen ihn ablösen. Simpson wird mit Gary Woodland und Hideki Matsuyama aufteen. Der Japaner konnte die Phoenix Open bereits 2016 und 2017 für sich entscheiden und zählt deshalb in dieser Woche zu den Favoriten im Teilnehmerfeld. Jon Rahm geht gemeinsam mit Justin Thomas und Harris English auf die Bahn.

Mit Rory McIlroy und Xander Schauffele werden sich weitere Top-Spieler dem Stadium Course stellen. Auch Brooks Koepka wird im TPC Scottsdale zu sehen sein. Ob er seine Durststrecke bei diesem Turnier beenden kann, wird sich zeigen.

Foto: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.