Katar ist in aller Munde – nicht nur in der Fußballwelt, sondern in dieser Woche auch im Golf-Universum. Das Qatar Masters wird im Education City Golf Club ausgetragen. Der deutsche Maximilian Kieffer hat einen bemerkenswerten Start hingelegt.

Kieffer startete auf der Back Nine und verzeichnete in dieser keinen Fehler. An Loch 13 und 15 gelangen ihm dazu noch Birdies. Auf der Front Nine folgten dann drei Birdies und lediglich ein Bogey. Somit schaffte der deutsche Golfer an Tag 1 ein respektables Ergebnis von -4. Dieses reichte für einen geteilten zehnten Rang.

Der 2018 eingeweihte Education City Golf Club ist nun im zweiten Jahr in Folge Austragungsort des Qatar Masters. Es ist erst der zweite professionelle Golfplatz in dem Wüstenstaat. Bis 2019 fand das Turnier im Doha Golf Club statt.

Der Wind pfeift stark im Wüstenstaat

Dass es in diesem Jahr ausgetragen werden kann – sogar mit einigen Zuschauern vor Ort – ist alles andere als selbstverständlich. In der vergangenen Woche musste das angesetzte Oman Open Corona-bedingt abgesagt werden.

So stellt sich wieder einmal ein starkes Teilnehmerfeld den erschwerten Bedingungen im Nahen Osten. Vor allem der gelegentlich heftig pfeifende Wind macht den Golfern zu schaffen. Der Spanier Jorge Campillo kam im vergangenen Jahr am besten damit zurecht und gewann das Turnier. Bereits 2019 war Campillo geteilter Zweiter geworden.

Foto: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.