Für den CJ Cup reisen die Spieler der PGA Tour am kommenden Wochenende in den Summit Club nach Las Vegas und bleiben damit in der Metropole. Im vergangenen Jahr konnte sich Jason Kokrak als Überraschungssieger an die Spitze des Leaderboard spielen und muss sich in dieser Woche gegen ein starkes Feld durchsetzen.

Dieses ist auf 78 Profis limitiert und wird deshalb ohne Cut nach dem zweiten Spieltag stattfinden. Jason Kokrak konnte sich im Vorjahr nach 233 erfolglosen Starts auf der Tour die Trophäe in Shadow Creek sichern. Am kommenden Wochenende findet der CJ Cup im Summit Club statt. Als Top-Favorit gilt der Titelverteidiger allerdings nicht, denn bei dem Event lassen sich zahlreiche Top-Spieler blicken.

So sind beispielsweise Ryder-Cup-Stars wie Collin Morikawa und Dustin Johnson im Teilnehmerfeld vertreten. Letzterer musste seine Teilnahme an der Veranstaltung 2020 aufgrund eines positiven Corona-Tests absagen und hofft, in diesem Jahr in Las Vegas überzeugen zu können. Der US-Amerikaner verzeichnete seinen letzten Sieg beim Masters Tournament 2020 und musste die Führung in der Weltrangliste mittlerweile an Jon Rahm abgeben.

Sungjae Im fühlt sich wohl in Las Vegas

Der Weltranglistenerste wird im Summit Club nicht an den Start gehen und kämpft stattdessen im Real Club Valderrama im spanischen Sotogrande um den Titel des Estrella Damm N.A. Andalucía Masters. Von den europäischen Top-Stars gehen Tyrrell Hatton und Rory McIlroy auf die Runde beim CJ Cup. Hatton spielte sich bei der vergangenen Ausgabe mit 17 unter Par auf den dritten Platz, während McIlroy sich auf dem 21. Rang positionierte.

Als einer der Top-Favoriten startet in dieser Woche Sungjae Im in das Turnier, denn der Südkoreaner scheint sich in Las Vegas wohlzufühlen. Neun Birdies in der Finalrunde der Shriners Children’s Open am vergangenen Wochenende sorgten für seinen zweiten PGA-Tour-Titel.

Titelbild: Getty Images

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.