Langsam schütteln die Bäume ihr herbstliches Gewand ab und der Winter kündigt sich an. Es wird kälter auf Deutschlands Golfplätzen und einige Clubs machen ihre Anlagen winterfest. Golfer können dann meist nur Teile des Kurses bespielen oder müssen auf ihren Sport verzichten, da der Spielbetrieb ganz eingestellt ist. Ein Glück für viele Golfer, dass das in anderen Ländern anders aussieht – und dafür müssen die Spieler manchmal gar nicht weit reisen.

Wer Golf spielt weiß, dass der Sport süchtig macht. Daher möchte der Golfer auch im Winter seinem Lieblingssport nachgehen. Trotz der zunehmend eisigen Temperaturen kann er da schonmal ins Schwitzen geraten: Denn einige Golfclubs schließen in der kalten Jahreszeit ihre Anlagen. Was wird aus den Wochenenden auf der Bahn? Wo können die Golf-Begeisterten weiterhin spielen? Dafür müssen sie manchmal gar nicht weit reisen. Hier kommen drei Plätze in Europa, auf denen Golfer im Winter ihr Handicap verbessern können:

1. Old Course, St Andrews, Schottland

Seit dem 15. Jahrhundert wird der Old Course von St Andrews bespielt und gilt unter Golf-Fans als Mekka. Um auf dem Platz spielen zu können, ist üblicherweise ein kleines Vermögen nötig. Im Winter sieht dies allerdings ein wenig anders aus. Das Greenfee wird erschwinglicher und die Golfer können inmitten von Dünen, Meeresrauschen und historischen Gebäuden spielen. Einige der mehr als 100 Bunker sind aber gegebenenfalls von Wartungsarbeiten betroffen und somit nicht bespielbar.

2. Circolo Golf Villa d’Este, Montorfano, Italien

Am 18. Loch des Villa d’Este wurden bereits zahlreiche Male die Italian Open entschieden. Der älteste Club Italiens beheimatet eine der schwierigsten Golfanlagen mit Par 69 in Europa.

Lago di Montorfano aus der Vogelperspektive fotografiert

Der Platz liegt in der Nähe des Montorfano-Sees auf 1.200 Metern Höhe in der Lombardei. Warme Kleidung ist bei durchschnittlich drei Grad also empfehlenswert.

3. Maspalomas Golf auf Gran Canaria, Spanien

Wer gerne in der Sonne bei angenehmen Temperaturen golfen möchte, den verschlägt es wohl eher nach Gran Canaria. Die 18-Loch-Golfanlage Maspalomas Golf liegt inmitten des Naturparks Parque Natural de las Dunas de Maspalomas. Die Golfoase am Atlantischen Ozean bietet Fairways, umgeben von Palmen und starken Winden, die das Spielen ab und an zu einer richtigen Herausforderung machen können.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.