Golf-Stars und ihr Leben #1: Brooks Koepka

Golf-Stars und ihr Leben #1: Brooks Koepka

In einer neuen Serie stellt 123Golfsport.de einzelne prominente Golfer genauer vor. Wie haben Sie es geschafft, zu den Sport-Ikonen zu werden, die sie heute sind? Den Anfang macht der Brooks Koepka, derzeit an Position 5 der Weltrangliste.

Die wenigsten Karrieren von Spitzensportlern verlaufen komplett reibungslos. Die meisten müssen hart für den Erfolg kämpfen und zahlreiche Entbehrungen in Kauf nehmen. Brooks Koepka ist da keine Ausnahme.

Koepkas Karriere begann als er noch aufs College ging. Später gewann er einige Amateur-Turniere, darunter das Rice Planters Amateur 2009, das Brickyard Collegiate 2011 und das Seminole Intercollegiate 2012. In seinem Heimat-Bundesstaat spielte er Golf auf der Florida State University in Tallahassee. Für die US Open 2012 qualifizierte er sich als Amateur, scheiterte jedoch um sechs Schläge am Cut.

Brooks Koepka (Foto: Tom Pennington)

Im Sommer desselben Jahres wechselte Koepka in den Profibereich und startete auf der europäischen Challenge Tour. Den ersten Titel errang er dort im September 2012 bei der Challenge de Catalunya. 2013 folgte der zweite Sieg bei den Montecchia Golf Open. Nur einen Monat später gewann Koepka auch die Fred Olsen Challenge de España. Hier stellte er einen Rekord auf und gewann mit 10 Schlägen Vorsprung.

Als er wiederum nur drei Wochen später die Scottish Hydro Challenge gewann, erlangte er damit das Recht, für den Rest der laufenden sowie Saison sowie die komplette Spielzeit 2014 an der European Tour teilzunehmen.

Rookie of the Year und Spitze der Weltrangliste

2014 gewann er unter anderem die Turkish Airlines Open und belegte den 8. Rang des Race to Dubai Rankings. Daraufhin erhielt er den Titel Sir Henry Cotton Rookie of the Year der European Tour. 2015 gewann Koepka zum ersten Mal ein PGA-Turnier, das Waste Management Phoenix Open. Mit diesem Sieg stieß er bis auf Platz 19 der offiziellen Golf-Weltrangliste (OWGR) vor.

2017 errang Koepka seinen ersten Sieg bei den US Open in Erin Hills, Wisconsin. Nach der Saison musste er sich einer Operation am Handgelenk unterziehen. Er verpasste das Masters 2018, konnte jedoch nach seiner Rückkehr den Titel der US Open verteidigen. Er ist einer von lediglich sieben Golfern, denen dies jemals gelungen ist.

Am 21. Oktober 2018 rückte er auf den ersten Platz in der Weltrangliste. Brooks Koepka ist nach wie vor einer der besten Golfer des Planeten.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.