Neuer Küchenchef, neues Restaurant: Schlosshotel Münchhausen verköstigt nicht nur Golfer

Schlosshotel Münchhausen von oben

Mit der Verpflichtung von Stephan Krogmann als Küchenchef des neuen Gourmet-Restaurants „Hilmar“ öffnet das Schlosshotel Münchhausen ab dem 2. Dezember ein neues Kapitel. Gourmets im Weserbergland werden unter dem Motto „MODERNE KLASSIK“ verwöhnt.

Eine weltoffene, moderne Küche auf Basis des klassischen französischen Küchenhandwerks möchte der 41-jährige Stephan Krogmann zukünftig im Münchhausenschloss Schwöbber präsentieren, immer mit dem Augenmerk auf Produktqualität und Regionalität. Das Produkt, das Handwerk und der Geschmack sollen an erster Stelle stehen. 

Der gebürtige Bremer hat früh gelernt, dass Bodenständigkeit, Präzision, beste Produkte und Liebe zum Handwerk gepaart mit ausgeprägtem Teamgeist ausschlaggebend für eine hervorragende Küche sind. Stephan Krogmann leitete als Küchenchef das Relais & Châteaux Gutshaus Stolpe vor den Toren Usedoms, wo er und sein Team mit 1 Stern im Guide Michelin sowie als Newcomer des Jahres im Gusto Gourmetführer ausgezeichnet wurden. Weitere Stationen zuvor waren in Aschau im Chiemgau die Residenz von 2-Sterne-Kochlegende Heinz Winkler, um sich schlussendlich als rechte Hand vom mit 3 Sternen ausgezeichneten Küchenchef und Patron Klaus Erfort in dessen Gästehaus in Saarbrücken den letzten kulinarischen Feinschliff zu erkochen.

Qualität und Regionalität werden großgeschrieben

Von 2022 bis 2023 begleitete Stephan Krogmann die Neueröffnung des Restaurants Victor&Victoria am Berliner Gendarmenmarkt als Executive Küchenchef. In kürzester Zeit wurden sein Team und er mit 9 Pfannen und der Top 10 Neueröffnung 2023 im Gusto Gourmetführer, 4 von 5 Bestecken und als Top 50 Koch im Schlemmer Atlas, sowie mit 3 Hauben im Gault Millau 2023 ausgezeichnet. 

Ein Koch posiert mit einer goldenen Ananas

„Der Geschmack, das Produkt und das Handwerk sollten an erster Stelle stehen, gepaart mit Emotion und Leidenschaft, daraus entwickelt sich eine Passion, in der man als Koch komplett aufgeht,“ beschreibt der Küchenchef des neuen Restaurants „Hilmar´“ seine Philosophie. „Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks.“ Im 5 Sterne-Superior Schlosshotel Münchhausen kocht Stephan Krogmann mit seinem Team im neugestalteten Restaurant „Hilmar“, welches sich mit einer stylischen Leichtigkeit in die historischen Mauern aus dem 16. Jahrhundert einfügt. 

Reservierung ist erforderlich

In seiner hellen Gestaltung greift das „Hilmar“ die Themen Natur und Nachhaltigkeit auf und verbindet den neuen Küchenstil optisch mit dem für seine besondere Botanik weitbekannten Schlosspark. Der neue Name des Restaurants bezieht sich auf Hilmar von Münchhausen, der 1570 in Schwöbber den Grundstein für den imposanten Bau der Weserrenaissance legte. Auch dieses Gründungsjahr des Schlosses spiegelt sich im Gastronomiebereich des Schlosshotel Münchhausen wider. „1570“ ist der Name des kleinen Bruders des „Hilmar“, in dem seit 2017 in der ungezwungenen Atmosphäre eines französischen Brasserie-Stils das Konzept der Gourmetküche zum Reinschmecken fortgeführt wird. 

Ab dem 2. Dezember 2023 sind das „Hilmar“ und das „1570“ von Mittwoch bis Samstag ab 18 Uhr geöffnet. Eine vorherige Reservierung ist erforderlich. Ein vegetarisches Angebot ist bei rechtzeitiger Vorbestellung möglich.

Fotos: Schlosshotel Münchhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.