Mexico Open: Jon Rahm nach Runde 1 an der Spitze

Jon Rahm mit breitem Lächeln im Gesicht

Wird Jon Rahm wieder die Weltspitze attackieren? Nach Runde 1 der Mexico Open liegt der Spanier gemeinsam mit fünf Kontrahenten auf Platz 1 des Leaderboards.

Es dürfte Jon Rahm gewurmt haben, dass Scottie Scheffler mit seinen Erfolgen beim WGC Matchplay sowie beim Masters in Augusta an ihm vorbeigezogen ist. Denn Jon Rahm ist in bestechender Form. Doch an die Spitze zu kommen, ist eine Sache – dort zu verweilen, eine andere. Mit einer starken 64 (-7) ist Rahm jetzt in die Mexico Open in Vallarta gestartet. Die vorläufige Führung teilt er sich mit den US-Amerikanern Jonathan Byrd, Brendon Todd, Trey Mullinax, Bryson Nimmer und Kurt Kitayama.

Seine Extraklasse zeigte Rahm vor allem auf der 7, einem Par-4-Loch. Nach bereits starkem Abschlag fand der Putt aus 13 Metern Entfernung sein Ziel und verhalf dem Spanier zu einem Eagle. Auch der Chip-in-Birdie am dreizehnten Loch konnte sich sehen lassen.

Gute Chancen bestehen also definitiv für Rahm, entscheidende Punkte auf Scheffler gut zu machen. Zumal letzterer nicht am Event teilnimmt. Überhaupt ist Rahm der einzige Top-Ten-Spieler, der gemeldet ist. Dies mag an dem Downgrade von der Mexico Championship, die unter dem Status einer World Golf Championship stattfand, zur erstmals als solche stattfindenden Mexico Open liegen.

Derweil findet in Rahms Heimatland die Catalunya Championship im Rahmen der DP World Tour statt. Austragungsort ist das PGA Catalunya Golf and Wellness in Girona. Jener Stadt, in der vor 50 Jahren mit Antonio Garrido der erste Sieger auf der European Tour gekrönt wurde.

In Mexico misst sich Stephan Jäger mit der internationalen Golf-Elite. Auf der DP World Tour ist der deutsche Tross wie gewohnt etwas umfangreicher und umfasst diesmal Sebastian Heisele, Marcel Schneider, Nicolai von Dellingshausen, Matti Schmid, Marcel Siem, Yannik Paul und Hurly Long.

Foto: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.