Die PGA und European Tour befinden sich bereits in der Weihnachtspause und blicken zurück auf zwei turbulente Saisons. Dennoch müssen Golffans nicht ohne Unterhaltung auskommen. Am kommenden Wochenende steht das Familiäre bei der PNC Championship im Ritz-Carlton Golf Club in Orlando, Florida im Fokus.

Deshalb wird es bei dem Event auch keine Punkte für Ranglisten der PGA Tour oder der PGA Tour Champions geben. Das heißt allerdings nicht, dass der Unterhaltungswert sinkt. Denn wann sieht man die Stars der Golfszene schon mit ihren Familienmitgliedern auf die Runde gehen? Das Spaßturnier zeigt die Spieler einmal von einer ganz anderen Seite, wie wir sie nur selten bei den großen Golfturnieren zu sehen bekommen. Auf ein Team freut sich die Golfwelt bereits seit mehreren Wochen ganz besonders.

Hohe Erwartungen an Tiger Woods und Sohn

Golfstar Tiger Woods ist am kommenden Wochenende gemeinsam mit seinem Sohn Charlie auf dem Feld der PNC Championship zu sehen. Bereits mehrfach berichtete Woods über die Golffähigkeiten des Elfjährigen. Von Junior-Turnieren gingen Videos von Charlies Golfschwung um die Welt, nach denen man dem Jungen eine steile Karriere zutraut. Wie sollte es auch anders sein? Das Talent hat Charlie ja bereits in die Wiege gelegt bekommen. Und noch etwas erinnert an den berühmten Vater.

Justin Thomas brachte es bei einer Pressekonferenz des Mayakoba Golf Classic auf den Punkt: „Auch wenn er mich noch nie in einem Golf- oder Putting-Contest geschlagen hat, betreibt er einen Trash-Talk wie sein Vater.“ Thomas gilt als Freund der Familie und wird bei dem Familienwettbewerb ebenfalls an den Start gehen.

Wer ist noch auf dem Feld zu sehen?

Gemeinsam mit seinem Vater wird der 27-Jährige bei der PNC Championship aufteen. Bis zum vergangenen Jahr war das Turnier noch als Father Son Challenge bekannt. 20 Major-Sieger werden bei dem Event mit ihren Familienmitgliedern gegeneinander antreten. Auch die deutschen Fans können sich auf eine Golflegende freuen.

Bernhard Langer geht mit seinem Sohn Jason auf die Runde. Im vergangenen Jahr sicherte sich das Team die Trophäe und strebt bei der diesjährigen Austragung die Titelverteidigung an. 2006 gelang ihm mit Sohn Stefan bereits einmal die Titelverteidigung bei dem Spaß-Turnier, nachdem sie 2005 den Triumph feierten.

Foto: Getty

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.