Nachdem bereits in der Vorwoche zahlreiche Spieler ihre Teilnahme an der Valspar Championship absagten, folgt Brendon Todd nun mit einem positiven Corona-Test und wird deshalb nicht an der Wells Fargo Championship teilnehmen.

Der 57. der Weltrangliste wird von J.J. Spaun im Teilnehmerfeld ersetzt. Dieser bekam bereits in der Vorwoche einen Startplatz, als Will Gordon sich positiv getestet meldete. Neben Gordon fielen Tyrrell Hatton, Sepp Straka und Brice Garnett bei der Valspar Championship aus und befinden sich derzeit in Quarantäne. Todds Absage ist bislang die erste für die Wells Fargo Championship und bleibt hoffentlich auch die letzte. Dem 35-Jährigen gelang bei seinen letzten zwölf Starts elfmal der Cut, doch eine Top-Ten-Platzierung blieb in diesem Jahr bislang aus.

Die PGA Tour meldete im vergangenen Monat, dass geimpfte Spieler sich keinen Tests mehr unterziehen müssen, um zu einem Turnier zugelassen zu werden. Darüber hinaus werden durch die Tour keine Tests mehr angeboten, was bedeutet, dass Spieler, Caddies und weitere Personen, die Zutritt zu Turnieren wünschen, sich im Voraus auf eigene Faust testen lassen müssen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.