US Open: Golfstars und -sternchen beim zweiten Major des Jahres

US Open: Golfstars und -sternchen beim zweiten Major des Jahres

Dustin Johnson, Jon Rahm, Justin Thomas – sie alle geben sich bei der US Open die Ehre. Wie in jedem Jahr können sich die Fans beim Major auf die Stars der Golfszene freuen. Vom 17. bis 20. September 2020 findet im Winged Foot Golf Club das zweite Major dieses Jahres statt. Die Teilnahme ist das Ziel jedes Profigolfers.

Nach den British Open ist die US Open das zweitälteste Major im Golfsport. Einige der PGA Profis, wie Cameron Champ, ließen in den Vorwochen bereits Turniere ausfallen, um gestärkt in die US Open zu starten. Durch die Corona-bedingte Verschiebung der Majors und den Ausfall der British Open sind die Spieler nun wohl noch motivierter.

Kampf um die Weltranglisten-Spitze

Aktuell ist Dustin Johnson nach seinem Sieg des FedEx Cup seit zwei Wochen sicher an der Spitze der Golf-Weltrangliste. Nach der US Open könnte sich das jedoch schnell ändern. Mehrere Spieler hätten mit erfolgreicher Leistung beim Major die Chance, Johnson von Platz 1 zu verdrängen. Neben Rahm und Thomas sind unter anderem der Weltranglisten-Vierte Rory McIlroy und Major-Sieger Colin Morikawa im Rennen um die Spitze. McIlroy kann bei der US Open auf seinen fünften Major-Sieg hoffen. Mit seiner Major-Glückssträhne von diesem Jahr könnte ihm Morikawa dabei jedoch einen Strich durch die Rechnung machen.

Rory Mc Ilroy und Tiger Woods stehen mit ihren Golfschlägern in den Händen nebeneinander
Rory McIlroy und Tiger Woods sind unter den Teilnehmern des starbesetzten Feldes.

Auf deutscher Seite bleibt vor allem Nostalgie. Vor sechs Jahren erreichte Martin Kaymer das schier Unmögliche: Der deutsche Profi reiste mit der Trophäe der US Open im Gepäck zurück ins Heimatland. Seitdem wartet der Major-Sieger jedoch vergebens auf einen weiteren Titel und hofft seinen Erfolg von 2014 in diesem Jahr zu wiederholen.

„Rookie of the Year“ muss das Feld wegen positivem Corona-Test räumen

Auch die US Open bleibt nicht von der Corona-Pandemie verschont. Der jüngst ausgezeichnete Rookie of the Year Scottie Scheffler wurde von der Teilnahme am Major ausgeschlossen. Obwohl die USGA die Disqualifikation bedauert, ist in diesen Zeiten Vorsicht geboten. Nach mehreren Top-Ten-Platzierungen auf der PGA-Tour wurde der 24-Jährige zum Rookie of the Year ernannt.

Die US Open sollte ursprünglich im Juni stattfinden. Nach der PGA Championship ist die US Open das zweite von drei stattfindenden Majors des Jahres 2020. Wegen der Corona-Pandemie wurden die British Open als erstes Major abgesagt. Vom 12. bis 15. November finden die Majors mit dem Masters Tournament im Augusta National Golf Club den Abschluss für dieses Jahr.

Fotos: Getty

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.