Wyndham Championship: Letzte Qualifikationsrunde für FedExCup

Wyndham Championship: Letzte Qualifikationsrunde für FedExCup

Nach einem spannenden Major in der vergangenen Woche zieht die PGA-Tour nach Greensboro, North Carolina zur Wyndham Championship. Es ist das letzte Saisonturnier, um sich für den FedExCup zu qualifizieren. Besonders brisant ist dies wie immer für die Golfprofis rund um den 125. Rang, die noch auf den Zug aufspringen oder kurz vor Torschluss aus der Qualifikation rausfliegen können.

Auch in diesem Jahr macht die PGA Tour wieder Stopp im Sedgefield Country Club in Greensboro, North Carolina. Jedes Jahr im August findet hier die Wyndham Championship statt. Zuschauer sind aufgrund der Corona-Pandemie auf der PGA-Tour nach wie vor nicht gestattet. Wie für alle Turniere seit dem Restart wurde für die Wyndham Championship ein Hygieneplan ausgearbeitet, um die Spieler und alle Beteiligten zu schützen.

Der FedExCup findet traditionell am Saisonende der regulären PGA Tour statt. Der Sieger des Cups erhält 10 Millionen US-Dollar. Dies ist das höchste Preisgeld, das es im Golfsport zu gewinnen gibt.

Einstieg in die Playoffs

Neben namenhaften Spielern wie Brooks Koepka, Webb Simpson und Tommy Fleetwood, wollen sich auch die Österreicher Sepp Straka und Matthias Schwab den Sieg der Championship sichern. Deutsche Vertreter sind nicht im Teilnehmerfeld.

Brooks Koepka nimmt an der Wyndham Championship teil (Foto: Getty)

Der Sieger der letzten Wyndham Championship, J.T Poston, wird auch in diesem Jahr auf dem Platz stehen, um seinen Titel zu verteidigen. Der 27 Jahre alte US-Amerikaner war im letzten Jahr der erste Spieler seit 1974, der ein PGA Event gewann, ohne einen einzigen Bogey zu spielen.

„Bubble Boy“

Der Spieler, der sich auf dem 125. Platz befindet, wird als „Bubble Boy“ bezeichnet. Dieser ist der letzte, der sich für die Playoffs qualifiziert. Der Amerikaner Jason Wagner stellt aktuell die sogenannte „Blase“ dar und wäre damit der letzte, der sich für den FedExCup qualifizieren würde. Um im Teilnehmerfeld zu bleiben, muss er bei der Wyndham Championship eine gute Performance zeigen, denn viele Golfer versuchen noch, ihn zu überholen.

Foto: Getty

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.