Eine Woche vor der PGA Championship teen die Spieler der PGA Tour beim AT&T Byron Nelson auf. Dafür treten sie die Reise zu unbekanntem Terrain an.

25 Meilen nördlich von Dallas liegt der TPC Craig Ranch, der in dieser Woche der Austragungsort des AT&T Byron Nelson im Rahmen der PGA Tour ist. Für die Spieler ist der Kurs Neuland, doch sie sollten sich den Platz gut einprägen, denn das Turnier wird für die kommenden fünf Jahre dort stattfinden.

Einem ist der Platz jedenfalls nicht ganz unbekannt: Titelverteidiger Sung Kang trainierte bereits mehrfach im TPC Craig Ranch. Ob er daraus einen Vorteil ziehen kann, wird sich in den kommenden Tagen zeigen, wenn es zur Generalprobe für das bevorstehende Major geht.

Stark besetztes Feld im TPC Craig Ranch

Die möchte wohl jeder Spieler noch einmal mitnehmen, was das stark besetzte Feld vermuten lässt. Jordan Spieth meldete sich aus seiner Corona-bedingten Pause zurück. Der Golfer wurde zehn Tage nach dem Masters positiv getestet und kehrt nach der Quarantäne nun vollkommen genesen zurück auf die Tour.

Spieth gilt als einer der Top-Favoriten in dieser Woche. Der Lokalmatador spielte in den vergangenen drei Monaten besonders gutes Golf und setzte dem Ganzen bei der Valero Texas Open mit dem Sieg die Krone auf. Der Texaner geht gemeinsam mit Scottie Scheffler und Will Zalatoris auf die Runde, die beide ebenfalls zum Favoritenkreis des AT&T Byron Nelson gezählt werden können.

Eine weitere starke Gruppe bahnt sich mit Titelverteidiger Kang, Jon Rahm und Hideki Matsuyama an. Letzterer teet das erste Mal seit seinem spektakulären Erfolg beim Masters Tournament auf. Durch die Absage von Dustin Johnson aufgrund von Kniebeschwerden sind mit Rahm und Bryson DeChambeau nur zwei der Top-Ten-Spieler der Golfweltrangliste im Teilnehmerfeld zu sehen.

Foto: Getty Images

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.