Langsam werden die Tage wieder kürzer und die Zeit der warmen Sommertage auf dem Golfplatz geht vorüber. Für einige bedeutet das, sich nicht nur mit dickerer Kleidung, sondern auch mit der richtigen Ernährung für den Herbst zu wappnen.

Denn den Körper kostet der Umschwung von sommerlichen zu kälteren Temperaturen doch einiges an Kraft und diese können wir ihm mithilfe wichtiger Nährstoffe liefern. So können wir ihn ebenfalls gegen die vermehrt aufkommenden Erkältungen und Grippeviren schützen.

Omega-3-Fettsäuren können vom Körper nicht auf eigene Faust produziert werden, also sollten wir dafür sorgen, ihn stets ausreichend damit zu versorgen. Diese können in Form von Fisch aufgenommen werden, wobei gilt: Je fetthaltiger der Fisch, desto mehr Omega-3-Fettsäuren enthält er.

Mit Vitamin D gegen schlechte Stimmung

Wer auf eine vegetarische oder vegane Ernährung achtet, kann die notwendigen Fettsäuren auch über Kapseln einnehmen. Dabei sollten sie allerdings Rücksprache mit einem Arzt oder Ernährungsexperten halten, der ihnen eine angemessene Menge und ein gut getestetes Produkt empfiehlt.

Sobald es in Richtung Herbst geht und fast schon der Winter vor der Tür steht, sinkt bei einigen die Stimmung. Gerade in diesem Sommer hat die Sonne sich in Deutschland nicht unbedingt von ihrer besten Seite gezeigt, weshalb man den Vitamin-D-Haushalt kaum für die bevorstehenden kalten Monate auffüllen konnte.

Foto: ahavelaar – stock.adobe.com

Auch dagegen können sich Golfer mit den richtigen Lebensmitteln wappnen: Hering, Sardinen, Lachs und Avocado sind Vitamin-D-Lieferanten und können zumindest ein wenig zur guten Stimmung beitragen.

Auch Muskeln und Gelenke wollen versorgt werden

Der Rest kommt dann mit den richtigen Leistungen auf dem Golfplatz. Um dort trotz der Kälte weiterhin erfolgreich Runden zu drehen, sollten die Spieler auch ihre Muskeln und Gelenke im Auge behalten. Diese benötigen eine bestimmte Menge an Magnesium und Kalium. Magnesium kann entweder in Nüssen, Samen und Haferflocken gefunden oder in Form von Brausetabletten aufgenommen werden.

Mit der richtigen Ernährung und den wichtigen Nährstoffen sollte die sportliche Bewegung auf dem Platz weiterhin ein gelungener Ausgleich zum Alltag sein und auch in den Herbst- und Wintermonaten Spaß machen.

Titelbild: eskstock – stock.adobe.com

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.