Golfclub Herford: Deutschlands wohl einziger 13-Loch Golfplatz

Eine Windmühle hinter einem Golfplatz

Ein 13-Loch Golfplatz ist nicht denkbar? Doch. Der „orangene Kurs“ und die „dualen Abschläge“ des Golfclub Herford machen es möglich. Allerdings hat der Club in Ostwestfalen noch einiges mehr zu bieten.

Die Golfanlage des Golfclubs Herford präsentiert sich als „9 Loch Plus“ Anlage, und bereits die Fahrt auf den Parkplatz lässt erahnen, dass eine hügelige Herausforderung auf die Golfer wartet. Der herzliche Empfang im Sekretariat, begleitet von freundlichen Grüßen seitens der Mitglieder, schafft eine angenehme Atmosphäre und vermittelt ein Gefühl der Zugehörigkeit.

Empfang und Übungsgelände

Die Driving Range, ausgestattet mit sowohl überdachten Abschlägen als auch freien Mattenplätzen, hinterlässt einen positiven Eindruck. Der Ausblick über das leicht abfallende Gelände schafft eine malerische Kulisse. Die Sicht auf eine majestätische Windmühle in der Ferne tut ihr übriges. Zusätzlich zu den Übungsbunkern bietet das Übungsgelände eine kleine Chipping Area und ein Puttinggrün. Dessen kleine, anspruchsvolle Grüns bieten eine Vorschau auf die Spielschwierigkeiten.

Die „ersten“ neun Löcher

Die Beschilderung der Bahnen eröffnet eine abwechslungsreiche Runde durch das Terrain. Das erste Loch, ein kurzes Par 5, präsentiert sich mit kontinuierlichem Aus auf der linken Seite und zwei kleinen Teichen auf halber Strecke. Die darauf folgenden Bahnen durchqueren parkähnliches Gelände zwischen Bäumen. Loch 2 bietet ein Dogleg-Par 4 auf ein tiefer gelegenes Grün, gefolgt von einem längeren Par 4 mit Anstieg.

Ein Sandbunker auf einem Golfplatz

Besonders hervorzuheben ist Loch 6, das über eine Kuppe verläuft und vom Abschlag aus das Grün verdeckt. Die taktische Herausforderung besteht in einem Graben in der Drive-Zone und einem hohen Rough auf der rechten Seite.

Auch die beiden anschließenden Par 4 verlaufen erst bergab und dann wieder bergauf. Der Weg zum Grün wird jeweils zunehmend enger. Das letzte Loch ist ein längeres Par 5 aufwärts. Alleine dadurch spielt es sich noch länger, als es ohnehin schon ist.

Duale Abschläge und orangener Kurs

Vermutlich einzigartig in Deutschland sind die „dualen Abschläge” an vier Golflöchern im Golfclub Herford. Neben dem eigentlichen Kurs gibt es den „orangenen Kurs“. Fünf Bahnen verlaufen identisch und die anderen vier sind eben durch die dualen Abschläge verändert zu spielen.

Es stehen also insgesamt 13 unterschiedliche Löcher zur Verfügung. Die Umstellung auf den orangenen Kurs verändert spürbar die Dynamik der Löcher. Das erfordert zum Beispiel auch einen Wechsel der Spielstrategie. Besonders auf einem mittleren Par 4 mit einem plötzlich mittig platzierten Wasserhindernis ist Vorsicht geboten.

Drivebares Par 4 auf facettenreichem Platz

Das orangene Loch 16, ein kurzes Par 4 mit einem drivebaren Grün, setzt den Spielern eine spannende Herausforderung. Hier bietet sich die Möglichkeit für eine Grün-Drive-Challenge, die eine zusätzliche Dimension in das Spiel bringt. Weitere Veränderungen, wie das kurze Par 3 bergab und das umgewandelte Par 5, bieten eine facettenreiche zweite Runde.

Ein Baum und ein Sandbunker auf einem Golfplatz

Herausforderung auf dem Platz, Willkommenskultur im Club

Der Golfplatz des Golfclubs Herford präsentiert sich als ein ansprechendes Golferlebnis. Die Herausforderung der teilweise engen Löcher erfordert Präzision, insbesondere auf den kleinen Grüns. Die Idee der dualen Abschläge bringt Innovation in das Spielsystem und bietet natürlich Optionen zu einer weiteren Entwicklung hin zu einem 18 Loch Platz. Etwas schade sind die allgegenwärtigen Überspannungsleitungen, die ein wenig das optische Gesamtbild trüben – allerdings fangen das die angenehme Atmosphäre und die herzliche Willkommenskultur im Golfclub Herford positiv auf. Die Anlage bietet ausreichend Herausforderungen für Golfer aller Spielstärken und ein rundum gelungenes Golferlebnis.

Fotos: Olaf Genth

Noch mehr Golfplätze und weiteren Golf-Content von und mit Olaf findet ihr auf seinem Blog heidegolfer.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.