Golfclub Teutoburger Wald: Toller Golfplatz in historischer Umgebung

Ein hügeliger Golfplatz

Der Golfplatz Teutoburger Wald heißt Golfer mit einem freundlichen Ambiente und einem herrlich herausfordernden Platz willkommen. Für alle Spielstärken ist etwas dabei, Trainingswillige finden sehr gute Bedingungen vor und auch landschaftlich hat der Club jede Menge zu bieten.

Proshop und Empfang: Ein Paradies für Golfenthusiasten

Die Anmeldung im Club-Büro, das im großzügigen Proshop untergebracht ist, verläuft unkompliziert. Hier findet sich nicht nur die erforderliche Bürokratie, sondern auch eine umfangreiche Auswahl an Golfartikeln – von Bällen über Kleidung bis hin zu Taschen. Die Begrüßung ist freundlich und selbst Snacks und Getränke stehen für den Notfall zum „Nachrüsten“ des Bags bereit.

Übungsgelände: Perfekte Vorbereitung für jedes Handicap

Der Golfclub Teutoburger Wald hat eine 30-Loch-Anlage, das Kernstück ist der „Ligakurs Rot“ mit 18 Löchern. Neben diesem Meisterschaftskurs bietet der Golfclub auch den 9-Loch-Kurs „Grün“ an, der mit seinen 2.919 Metern ebenfalls eine spielerische Herausforderung darstellt.

Eine Ergänzung dazu sind die drei separaten „Übungsbahnen“, die auch ohne Platzreife zugänglich sind. Hier können also Golfeinsteiger erste Schritte auf „richtigen“ Golflöchern machen und erfahrenere Golfer haben die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten beim kurzen Training unter realen Bedingungen zu verbessern.

Ein Teich auf einem Golfplatz

Die Driving Range, ausgestattet mit überdachten Abschlägen und einer Teeline, bietet eine ideale Trainingsumgebung. Mit markierten Zielen und Entfernungsangaben ist sie perfekt für präzises Training. In unmittelbarer Nähe des ersten Abschlags befindet sich ein großzügiges Puttinggrün, das Golfern ausreichend Platz für das Feintuning ihres Puttings bietet.

Ligakurs ROT – Die Herausforderungen der Frontnine

Der „Ligakurs Rot“ startet freundlich mit einem mittleren Par 4, dessen breites Fairway sanft bergauf zum stufigen Grün führt. Das nachfolgende Par 5 ermöglicht mit einem geschickten Abschlag aufgrund des abschüssigen Geländes beträchtliche Weiten. Die Frontnine zeichnen sich durch ihre Einbettung in die hügelige Landschaft aus, wobei Loch 3 mit einem optisch ansprechenden Par 3 über eine Schlucht hervorsticht.

Das längste Par 4 des Platzes, ein anspruchsvolles Dogleg links, verlangt den Spielern Präzision ab. Das letzte Loch der Frontnine ist ein weiterer Höhepunkt mit einem Dogleg links, zwei Wasserhindernissen und einem sich verengenden Fairway zum Grün – eine wahre Herausforderung.

Ligakurs ROT – Die Abwechslung der Backnine

Die Backnine beginnen mit einem kurzen Par 4 um einen See herum und integrieren nun vermehrt Wasserhindernisse. Auf diesem jetzt eher ebenen Teil des Platzes treten Bunker und Wasser vermehrt in den Vordergrund. Ab Loch 13 nehmen die Hanglagen wieder zu und sorgen für zusätzliche Spieltiefe.

Die hügelige Topografie des Geländes beeinflusst das Spiel ab jetzt wieder bei jedem Schlag. Bis zum 16. Grün spielen sich die Löcher allesamt länger als auf dem Papier angegeben, da es zum Grün hin jeweils weiter nach oben geht.

Das Finale: Bergab, aber nur topografisch

Die 17, das längste Loch des Platzes, ist ein schlankes Par 5 von 550 Metern Länge und das zweitschwerste Loch. Ein guter Drive wird durch das deutliche Gefälle belohnt, allerdings stellt ein Teich vor dem Grün eine zusätzliche Herausforderung dar.

Ein hügeliger Golfplatz

Das Schlussloch, ein kurzes Par 3 über einen kleinen See, bildet den perfekten Abschluss. Unmittelbar vor der Clubhausterrasse sollte der Abschlag schon einigermaßen gerade sein, um nicht nach einem lauten „Fooore!“ das Grün unter den Blicken aller betreten zu müssen.

Vielseitiger Golfplatz

Der Golfplatz Teutoburger Wald Ligakurs Rot zählt mit seiner Vielseitigkeit und landschaftlichen Einbettung sicherlich zu den Golfplätzen Norddeutschlands, die man gespielt haben sollte. Die abwechslungsreichen Löcher bieten unterschiedliche Herausforderungen und ermöglichen verschiedene Spielstrategien.

Der Pflegezustand des Platzes ist lobenswert, von den Grüns über die Fairways bis zu Bunkern und Abschlägen. Die Preise für eine 18-Loch Runde sind fair und spiegeln das gebotene Golferlebnis angemessen wider.

Fotos: Olaf Genth

Noch mehr Golfplätze und weiteren Golf-Content von und mit Olaf findet ihr auf seinem Blog heidegolfer.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.