„Kleiner Hawaiian Swing“ geht weiter: Die Sony Open in Honolulu

Ein Golfer auf einem Green vor Palmen und einem Sonnenuntergang

Die Sony Open in Hawaii ist das zweite PGA Turnier der Saison 2024. Wird Si Woo Kim seinen Titel verteidigen können? Einige Top-Golfer haben etwas dagegen.

Die PGA hat den Turnierkalender umgestellt. Die Saison 2024 hat nicht – wie früher üblich – bereits am Ende des Vorjahres begonnen. Die Turniere einer Saison finden von nun an ausschließlich in dem jeweiligen Kalenderjahr statt. Die Sony Open vom 11.-14.01.2024 ist somit das zweite Turnier der neuen Saison.

Viele Spieler aus den Top 50 der Weltrangliste fehlen

Die meisten der Golfstars lassen das Jahr erst einmal ruhig angehen, nachdem sie bei dem mit 20 Millionen US-Dollar dotierten The Sentry Tournament in der vergangenen Woche schon mal wieder Turnierluft geschnuppert hatten. Mit einem Preisgeld in Höhe von 8,3 Millionen US-Dollar lockt der Waialee Country Club diese Woche zwar Top-Spieler auf den Par 70 Kurs. Bekannte Größen der Top 50 der Weltrangliste fehlen daher jedoch. Eine Möglichkeit für Spieler aus der zweiten Reihe, sich bereits frühzeitig zu behaupten.

Der Vorjahressieger Si Woo Kim lässt sich den Kampf um die Titelverteidigung natürlich nicht nehmen. Mit einem Gesamtscore von -18 siegte er damals vor Hayden Buckley und Christ Kirk. Auch Hideki Matsuyama, Billy Horschel, Robert MacIntyre, Matt Fitzpatrick, Justin Rose, Ludvig Aberg und Cameron Champ sind mit von der Partie.

Schauspieler Jamie Foxx stand beim Pro Am für Selfies zur Verfügung.

Zum engen Favoritenkreis dürften auch einige Spieler des The Sentry Tournament der vergangenen Woche gehören. Mit dem Sieger Chris Kirk, dem Zweitplatzierten Sahith Theegala und dem alleinigen vierten Byeong-hun An sind drei Topgolfer am Start, die sich bereits auf Hawaii akklimatisiert haben. Vor allem Chris Kirk dürfte nicht zu unterschätzen sein. Nicht nur, weil er bereits in der vergangenen Woche siegen konnte, sondern auch, weil er 2023 an gleicher Stelle bereits Dritter wurde und ihm der Platz daher vermutlich liegt.

Zwei Deutsche auf Honolulu

Mit Matti Schmitt und Stefan Jäger greifen auch zwei deutsche Spieler wieder in das Geschehen ein. Die Chancen auf eine gute Platzierung stehen im zweiten PGA Turnier der Saison für die beiden nicht schlecht.

Fotos: AFP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.