Netflix Cup: Wenn Golfprofis mit einem etwas anderen Driver spielen

Auf einem Golfplatz arbeitet ein Boxenteam an einem Golfcart

Wer neben der PGA Tour auch die Formel 1 verfolgt, darf sich auf ein außergewöhnliches Crossover freuen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch findet im Vorfeld des Las Vegas Grand Prix das allererste Live-Sport-Event von Netflix statt. Vier Asphaltcowboys wechseln das Terrain und treten in einem Golfturnier gemeinsam mit jeweils einem Profi an.

Die Verbindung von Netflix und der Formel 1 ist nicht neu. Seit 2019 wird die Rennserie in der hauseigenen Dokumentation „Drive to Survive” begleitet – und dadurch auch im Nascar-Land USA immer populär. Fünf Staffeln gibt es bereits, eine sechste über die laufende Saison wird im kommenden Jahr erwartet.

Aber auch der Golfsport bekam in diesem Jahr schon seine Netflix-Serie: In „Full Swing” wurden verschiedene Profis der PGA Tour porträtiert – und das durchaus fesselnd. Nach dem Erfolg der ersten Staffel soll auch hier eine Fortsetzung folgen.

Insofern ist es nicht verwunderlich, dass der Streaming-Dienst die beiden Sportarten nun miteinander kombiniert. Anlass ist die Rückkehr der Formel 1 nach Las Vegas. Dort hatte sie letztmals 1982 ein Rennen ausgetragen. Es passt zu dem Spektakel in der Sin City, dass Netflix im Vorfeld nun schweres Geschütz auffährt und sein erstes Live-Sport-Event veranstaltet.

Vier PGA-Stars, vier Formel-1-Piloten

Die Teilnehmer sind alte Bekannte aus den Serien. Drei der vier Golfprofis waren in Full Swing zu sehen: Rickie Fowler, Collin Morikawa und Justin Thomas. Komplettiert wird das Quartett von Max Homa. Aus der Formel 1 sind Alex Albon (Williams Racing), Pierre Gasly (BWT Alpine F1 Team), Lando Norris (McLaren Racing) und Carlos Sainz (Scuderia Ferrari) dabei.

Je ein Fahrer und ein Golfprofi bilden ein Zweigespann. Gespielt werden acht Löcher im Matchplay-Format. Die beiden besten Teams duellieren sich dann auf der letzten Bahn um den Titel. Die genaue Zusammenstellung der Duos ist bislang nicht bekannt.

Übrigens sind zwei Golfer noch an diesem Wochenende im Einsatz: Homa und Thomas bestreiten die Nedbank Golf Challenge auf der DP World Tour. Im Anschluss geht es direkt von Südafrika nach Las Vegas – hoffentlich mit einem guten Resultat im Gepäck.

Herausfordernder Golfplatz am Las Vegas Boulevard

Austragungsort ist der Wynn Golf Club, der sich direkt am berühmten Strip befindet. Inmitten der großen Hotels und Casinos wurde hier ein Championship-Kurs errichtet. Es gibt große Höhenunterschiede, tausende Bäume und Wasserhindernisse auf zwei Dritteln der Löcher. Es wird spannend zu sehen sein, wie insbesondere die Formel-1-Piloten damit zurechtkommen. Aufgrund der Zeitverschiebung können allerdings nur Nachtschwärmer den Netflix Cup wirklich live verfolgen. Los geht es von Dienstag auf Mittwoch um Mitternacht deutscher Zeit. Danach ist das Event aber auch auf Abruf verfügbar.

Foto: Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.