Horsfield triumphiert bei Hero Open, Reeves holt ersten Sieg auf Korn Ferry Tour

Horsfield triumphiert bei Hero Open, Reeves holt ersten Sieg auf Korn Ferry Tour

Der Engländer Sam Horsfield hat die Hero Open 2020 gewonnen. Diese fand am vergangenen Wochenende im Rahmen der European Tour in Birmingham statt. Auch auf der Korn Ferry Tour wurde Golf gespielt. Bei der Pinnacle Championship in Omaha, Nebraska triumphierte Seth Reeves.

Horsfield lieferte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Thomas Detry aus Belgien Mit einem Birdie auf der vorletzten Bahn konnte Horsfield sich letztlich mit 270 Schlägen gegen Detry(271) behaupten. Für den 23-jährigen Horsfield war es der erste Sieg auf der European Tour.

Mit seiner 707. Teilnahme stellte  Miguel Ángel Jiménez bei der Hero Open einen Rekord auf. Er belegte den 34. Platz. Vor sechs Jahren wurde der mittlerweile 56-jährige Spanier bereits zum ältesten Turniersieger auf der European Tour. Diese Bestmarke hat bis heute Bestand.

Max Kieffer mit Saisonbestleistung

Erfolgreich verlief das Turnier auch für Max Kieffer. Der geteilte sechste Rang und 275 Schläge bedeuten für den Deutschen die persönliche Saisonbestleistung. Nach der dritten Runde fand sich Kieffer noch auf Rang 17 wieder. Am Finaltag musste der Düsseldorfer zwar zwei Bogeys hinnehmen, zeigte dafür aber auch starke sechs Birdies.

Weniger erfolgreich verlief es für Marcel Schneider aus Bietigheim-Bissingen. Ein Turnierergebnis von 285 reichte nur für den geteilten 57. Rang. Vor dem Finaltag hatte es Schneider noch knapp in die Top 50 geschafft.

Thomas Detry landet mit einem Schlag hinter Horsfield auf dem zweiten Platz.
Seth Reeves Siegt bei der Korn Ferry Tour

Seth Reeves gewann derweil die Pinnacle Bank Championship. Das Turnier fand in Omaha, Nebraska statt. Für den US-Amerikaner bedeutet dies einen enormen Sprung in der Gesamtwertung der Korn Ferry Tour. Zu Beginn der Woche belegte Reeves den 135. Platz. Durch seinen Turniersieg am Sonntag sprang er auf den 18. Platz der Rangliste. Reeves ging als 27. in den Finaltag und legte einen starken Endspurt hin. 64 Schläge in der Schlussrunde bedeuteten sieben unter Par. Am Ende stand für Reeves ein Gesamtergebnis von 273 (-11). Fünf Spieler teilten sich mit 274 den zweiten Platz. Damit schaffte Reeves seinen ersten Turniersieg auf der Korn Ferry Tour.

Fotos: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.