Mit dem ein oder anderen Buch können Golfer sich in ihrer Freizeit sicherlich noch so manchen Tipp abholen, wenn es um die mentale Stärke auf der Runde geht.

Manchmal will es trotz des ganzen Trainings einfach nichts so richtig laufen. Grund: Der Kopf steht uns mal wieder im Weg. Einige Bücher schaffen hier Abhilfe und setzen an unterschiedlichen Stellen an, um das bestmögliche aus jedem Golfer herauszuholen.

Ewald Mader: Denken Sie noch oder golfen Sie schon?

So zum Beispiel Ewald Mader, der als zertifizierter Golf-Mental-Coach den Ratgeber „Denken Sie noch oder golfen Sie schon?“ geschrieben hat. Mit dem Titel will der Autor direkt den Kernpunkt seines Buches ausdrücken: Wer golft, sollte seinen Verstand abschalten. Das klingt so einfach, doch jeder, der schon einmal einen Golfschläger in der Hand hatte, weiß, dass das nunmal nicht so leicht ist.

Und genau dort setzt Mader an. Mithilfe von Hypnosen und Selbstbeeinflussungs-Techniken wie Autosuggestionen oder Affirmationen weiß der Coach die Psyche für den Erfolg auf dem Golfplatz zu programmieren. Mit hilfreichen Tipps für die Vorbereitung sowohl auf die Driving Range als auch auf das nächste Turnier schafft er es, Anfänger sowie Fortgeschrittene in seinen Bann zu ziehen.

Freddy BelowPar: Mein Ball macht was ich will

Patrick und Freddy sind Brüder und bloggen gemeinsam über ihre Leidenschaft – den Golfsport. Mit „Mein Ball macht was ich will“ haben die beiden 2017 ein Buch veröffentlicht, das etwas Klarheit, Spaß und Lockerheit in die Welt des Golfsports bringen soll. Dank der eigenen Erfahrung beim Training und bei Turnieren wissen die beiden Autoren, wo sie am besten ansetzen.

Wichtig sei zunächst, sich darüber bewusst zu werden, dass das mentale Training mindestens genauso wichtig für die Ausschöpfung des eigenen Potenzials ist, wie das Training auf der Runde. Denn der Kopf spielt uns öfter als gedacht einen Streich und mit gezielten Übungen können Golfer dem entgegenwirken. Der Umgang mit Niederlagen, Selbstzweifeln, Angst oder störenden Gedanken und die Ruhe in Drucksituationen – das können Golfer aus dem Buch der Brüder mitnehmen.

Antje Heimsoeth: Golf mental: Erfolg durch Selbstmanagement

Auch Mental Coach Antje Heimsoeth weiß, wie Spieler Schluss mit der Frustration auf dem Golfplatz machen können. In ihrem Ratgeber „Golf mental: Erfolg durch Selbstmanagement“ macht die Autorin Gebrauch von ihrer jahrelangen Erfahrung als Mental-Coach von Tourspielern, Spitzensportlern und Bundestrainern.

Mithilfe von Tipps, Übungen und Strategien will sie es schaffen, Golfern mit mangelnder Konzentration, einem hohen Stresslevel, Angst, schlechter Laune, Wut und Frustration den Spaß am Spiel zurückzubringen. Dabei beschränkt sie sich nicht auf den Golfplatz, denn die Methoden können ebenso im Alltag angewendet werden.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.