Während der Solheim Cup 2019 in Schottland stattfand, fungiert das US-amerikanische Team in diesem Jahr als Gastgeber des prestigeträchtigen Turniers. Der Inverness Club in Toledo, Ohio heißt die Spielerinnen am kommenden Wochenende in seinen Gefilden willkommen. Dass Golf-Pros in dem Clubhaus gern gesehene Gäste sind, war allerdings nicht immer so.

Als der Inverness Club 1903 entstand und langsam zu einem angesehenen Treffpunkt für Golfer in Toledo wurde, war es professionellen Spielern nicht gestattet, das Clubhaus zu betreten. Bei Turnieren oder einer normalen Runde Golf durften sie ausschließlich den Neun-Loch-Kurs bespielen, der später auf 18 Löcher erweitert wurde.

1916 bekam der renommierte Golfplatzarchitekt Donald Ross den Auftrag, einen Meisterschaftsplatz zu konstruieren, der 1918 fertiggestellt wurde. Dadurch fanden immer mehr Spieler den Weg nach Toledo, um an den Turnieren teilzunehmen. Bis 1920 durften die professionellen Teilnehmer allerdings nicht die Hallen des Clubhauses betreten. Erst mit Sylvanus Pierre Jermain, der als „Vater des öffentlichen Golfsports in Toledo“ gilt, änderte sich die Einstellung des Clubs und er schrieb daraufhin Geschichte.

Neues Design erinnert an Ross‘ Werk

Denn als die USGA und die Mitglieder sich einig waren, auch Profispieler in ihren „heiligen Hallen“ zu begrüßen und nicht nur Mitglieder des Clubs, wurde Inverness zum ersten Golfclub in den USA, der dies erlaubte. Und dafür wurde er von den Spielern belohnt. Golf-Legende Walter Hagen sammelte Geld von seinen Mitstreitern, um dem Club zur US Open 1931 eine Standuhr zu schenken, die noch heute zu bestaunen ist.

Im Zuge bevorstehender großer Turniere unterlief der Platz insgesamt vier Renovierungen, bis der Club 2016 den Golfplatzarchitekten Andrew Green engagierte. Dieser wollte mit seinem Design an das traditionelle erinnern und studierte deshalb Originalzeichnungen und Fotografien, die das Werk von Ross darstellten. In Kombination mit modernen Greens sowie Abschlags- und Bunkeranlagen schuf er den heutigen Platz des Inverness Club.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.