Vom 10. bis 13. Dezember 2020 wird mit der DP World Tour Championship das Finale des Race to Dubai gespielt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr alles anders und das Finale findet nicht wie gewohnt statt.

Anstelle einer Turnierreihe mit drei Events wie im vergangenen Jahr, beschränkt sich das Saison-Highlight 2020 auf ein Turnier. 2019 wurde der Sieger nach der Turkish Airline Open, der Nedbank Golf Challenge und der DP World Tour Championship gekürt. Doch in diesem Jahr ist alles anders und so mussten die beiden Turniere vor dem Saison-Abschluss aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die 60 besten Spieler der Saison gehen bei der DP World Tour Championship an den Start. Die Top 5 der aktuellen Rangliste haben alle noch gute Chancen auf den Sieg.

Patrick Reed führt die Liste an und hat mehr als 400 Punkte Vorsprung vor seinem Konkurrenten Tommy Fleetwood. Dieser konnte bereits 2017 beim Race to Dubai triumphieren und hofft, in diesem Jahr wieder an der Spitze zu sein. „Das Race to Dubai zu gewinnen, war einer der stolzesten Momente meiner bisherigen Karriere und ich freue mich darauf, in ein paar Wochen wieder bei Jumeirah Golf Estates zu sein und die Chance zu haben, die europäische Nummer eins zu werden“, so der Engländer im Interview mit der European Tour.

Hinter Reed und Fleetwood reihen sich Collin Morikawa, Lee Westwood und Victor Perez ein. Eine Woche vor dem großen Finale ist die European Tour bereits auf dem gleichen Platz zu Gast.

Golf in Dubai Championship leitet das Saisonende ein

Vom 02. bis 05. Dezember findet die Golf in Dubai Championship in der Jumeirah Golf Estates statt und leitet das Saisonende ein. Auf dem Feld ist unter anderem Martin Kaymer zu sehen. Dieser geht mit Danny Willett und Thomas Pieters auf die Bahn. Außerdem ist Bernd Wiesberger unter den Teilnehmern und spielt die erste Runde an der Seite von Matt Wallace und Aaron Rai.

Parallel zu dem Event gehen einige Spieler der European Tour bei der South Africa Open an den Start. Diese findet vom 03. Bis 06. Dezember im Gary Player Country Club in Sun City statt und ist das dritte Turnier des South Africa Swing.

Fotos: European Tour

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.