Deutschland ist im Lockdown light. Bislang ist kein Ende der Pandemie in Sicht. Der DGV veröffentlichte eine Liste der Regelungen einzelner Bundesländer. Wie verhalte ich mich in diesen Zeiten am besten auf dem Golfplatz?

Golfer dürfen sich freuen. Der Golfsport fällt unter die Individualsportarten und darf auch während des Lockdown light weiterhin ausgeübt werden. Das Spielen alleine, zu zweit oder mit Personen des gemeinsamen Hausstands ist dabei erlaubt. Und seien wir mal ehrlich: Der Golfsport hat ideale Voraussetzungen, um das Spiel für alle sicher zu gestalten. Weite Felder, die frische Luft, eigene Ausrüstung – Golfplatzanlagen können das Risiko der Ansteckungsgefahr mit entsprechenden Maßnahmen und Regelungen bestmöglich eindämmen. Dabei sollten auch die Spieler auf ihre Sicherheit achten und einige Tipps befolgen.

1. Maske mitnehmen

Einigen ist folgendes Szenario mit Sicherheit bekannt: Nach dem Verlassen der Wohnung, fällt nach einigen Minuten auf, dass die Maske vergessen wurde. Also wieder zurück. Damit das vor der Runde Golf nicht passiert, sollte die Maske in der nächsten Zeit fest zum Equipment gehören. In der Golftasche lässt sich bestimmt noch ein Platz für den Mundschutz finden. Während der Runde müssen die Spieler Mund und Nase nicht verdecken. Sollte es aber doch einmal zur Begegnung mit anderen Gruppen kommen, ist die Maske empfehlenswert.

2. Die Regeln und Etikette beachten

In der Zeit des ersten Lockdowns haben einige Golfclubs die Zeit genutzt, um ihre Anlagen auf Vordermann zu bringen. Spieler sollten sich also vorab über die Etikette des Clubs informieren und sich regelkonform verhalten. Zudem können die Corona-Maßnahmen der einzelnen Clubs variieren, weshalb das Informieren über den jeweiligen Club vor der Partie Golf notwendig ist.

Frau steht mit einer VR-Brille in der Mitte einer Gruppe und spielt VR-Golf
Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen oder Golf-Simulatoren wird das Golfspiel in die eigenen vier Wände gebracht.

3. Proviant einpacken

Die Gastronomie der Golfanlagen steht den Gästen in der Zeit des Lockdown light nicht zur Verfügung. Deshalb sollten sich Spieler, die während oder nach der Runde gerne mal den ein oder anderen Snack vertragen können, Snacks von zuhause mitnehmen.

4. Golf spielen und nach Hause fahren

Ist das Golfvergnügen beendet, sollten die Spieler nach Hause fahren. Durch die Corona-Regelungen ist es bereits weniger Gästen pro Tag gestattet, das Gelände zu betreten. So wäre es doch fair, wenn die Spieler die Runde zügig beenden, damit auch nachfolgenden Golfer die Chance auf eine Partie bekommen. Versammlungen auf Parkplätzen sollten die Gäste ebenso unterlassen. Die Betreiber der Plätze stehen ohnehin schon unter Druck, die Distanz der Spieler zueinander zu gewährleisten.

5. Golf in den eigenen vier Wänden spielen

Wenn die Plätze belegt sind oder die Angst vor der Ansteckung zu groß ist, können Golfliebhaber mithilfe modernster Technik Golf in den eigenen vier Wänden spielen. 2K und HB Studios beispielsweise haben in diesem Jahr das Golf-Videospiel „PGA Tour 2K21“ auf den Markt gebracht. Damit können Golfer virtuell gegen die Top-Stars der Golfszene antreten. Wer ein reales Golfen erleben möchte, kann auf Virtual-Reality-Brillen oder Golf-Simulatoren zurückgreifen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.