Die PGA Tour reist in dieser Woche wieder zurück in die USA und lässt vom 01. bis 04. Oktober die Sanderson Farms Championship stattfinden. Im Country Club of Jackson in Jackson, Mississippi wird der Kolumbianer Sebastián Muñoz seinen Titel vom vergangenen Jahr verteidigen. Es geht um 500 Punkte im FedExCup.

Reveille the Rooster – so ist der Name der Trophäe der Sanderson Farms Championship. Der Nachbau eines Hahns auf einer bronzefarbenen Trophäe. Er repräsentiert Sanderson Farms, den drittgrößten Geflügelproduzenten der USA. Die Teilnehmer kämpfen bei dem Turnier aber nicht nur um „Reveille the Rooster“, sondern auch um 500 FedExCup-Punkte.

Muñoz vertritt seinen Titel

Muñoz ist auch in diesem Jahr im Teilnehmerfeldn. Der 27-jährige Kolumbianer setzte sich im vergangenen Jahr in einem spannenden Playoff gegen Sungjae Im aus Südkorea durch. Wird es in diesem Jahr ähnlich spannend? Schließlich wird Im auch diesmal bei der Sanderson Farms Championship den Titelverteidiger herausfordern.

Namhafte Spieler wie Sergio Garcia, Adam Long und Henrik Stenson treten innerhalb einer Gruppe gegeneinander an. Des Weiteren sind Stewart Cink, Hudson Swafford und Zach Johnson in einer Spielgruppe zu sehen. Sowohl Cink als auch Swafford haben im September bereits Turniere der PGA Tour gewonnen. Swafford siegte erst vergangenes Wochenende bei der Corales Puntacana Resort & Club Championship. Cink triumphierte bei den Safeway Open und beendete damit seine Durststrecke.

Golf-Stars bereiten sich auf das Masters vor

Nach den US Open ist vor dem Masters Tournament. Bereits bei der Corales Puntacana Resort & Club Championship war kaum ein Top-Golfer zu sehen. Die Stars und Sternchen der Golfszene gönnen sich nach der US Open eine Pause zur Regeneration. Des Weiteren steht im November mit dem Masters Tournament bereits das nächste Major vor der Tür, auf das sich die Golfer vorbereiten.

Das Masters Tournament findet vom 12. bis 15. November 2020 im Augusta National Golf Club in Augusta, Georgia statt und ist das dritte Major des Jahres. Ursprünglich war das Turnier als erstes Major des Jahres 2020 vom 09. bis 12. April 2020 angesetzt und wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben.

Foto: Getty

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.